Monatsarchiv: Februar 2016

Der fremde Blick

Begegnung mit Rainer Maria Rilke

Rainer_Maria_Rilke“Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben…”

Diese Verse aus Rilkes “Herbsttag” kennt fast jeder – und sollte man meinen, dass sie ein junger Mann von kaum 27 Jahren schrieb?

In den Pariser Jahren zwischen 1902 und 1910 entstand auch das bedeutendste Prosawerk des Poeten: “Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge”. Sein besonderer Blick auf die Stadt und ihre Bewohner überrascht Leser immer noch – und öffnet die eigene Sicht auf den Alltag, auf das Tun und Treiben von heute. Rilke lässt uns darüber nachdenken, wie wir uns selbst wahrnehmen – und täuschen.

Bei unserer “literarischen Jamsession” am 11. März um 20 Uhr wollen wir, angeregt durch Rilkes Lyrik und Prosa wieder “Leben lesen”, also Erfahrungen, Meinungen, Widerspruch zu Wort kommen lassen. Musik zwischendurch wird den Abend beschwingen.

Kaminzimmer01Im Kaminzimmer des “Atlantic Parkhotels” am Goetheplatz in Baden-Baden beginnt Immo Sennewald damit wieder seine Reihe literarischer Talkrunden; wegen beruflicher Verpflichtungen in Braunschweig hatte er sie unterbrochen. Nur zu Weihnachten konnten Gäste des Hotels und andere Literaturfreunde sich von seinen Geschichten unterhalten lassen. Sie gefielen so gut, dass die Leitung des Hauses daraus dauerhaft in ihrem Programm kulturelle Glanzlichter machen möchte. Immo Sennewald – Baden-Badenern als Autor von Romanen und Produktionen des SWR bekannt – ist ihrem Vorschlag gern gefolgt.