Aktuelles und Kommentare

Dankschreiben aus dem Kinderdorf
Dankeschön und Weihnachtsgrüße aus dem Kinderdorf

Der Erich-Kästner-Abend an St. Nikolaus war sehr gut besucht – und wir konnten dem Kinderdorf 200 € überweisen. Über den freundlichen Brief aus Oberschwarzach von „Klein & Groß“ haben sich Moderator und Musiker ebenso riesig gefreut wie über Applaus und etliche da capos.

Viele der Zuschauer waren auch bei den beiden anderen Dezember-Events am 22.12. („Gestriegelte Kuh und Weihnachtsgurken – skurrile Geschichten zum Advent“)  und zur Weihnachtsgeschichte nebst gemeinsamem Singen am Heiligen Abend gern dabei.

Am 28. Februar 2020 setzen wir unsere Reihe fort mit einem vor 200 Jahren viel beachteten, leider früh verstorbenen und heute fast unbekannten Romantiker: Wilhelm Müller

Bei „Leben Lesen“ präsentieren wir kurze literarische Texte von mehr oder weniger berühmten Autoren – dazu gehörten etwa Anette von Droste-Hülshoff, Frank Wedekind, Rainer Maria Rilke, Wilhelm Busch, Erich Kästner, Kurt Tucholsky … aber auch Zeitgenossen. Dann folgt, was wir „literarische Jamsession“ nennen: Ein freies Erzählen – so wie die Improvisationen beim Jazz. Zwischenspiele am Klavier, von Gitarre, Klarinette oder Akkordeon begleiten das gesprochene Wort, auch Chansons erklingen.

Titel "Literatur im Spiel"
Wir haben Sünden – Sorgen ha’n wir keine“: Immo Sennewald 1981 in seinem Brecht-Programm

Das „Atlantic Parkhotel“ am Goetheplatz 3 in Baden-Baden, gegenüber dem Theater ist unser traditioneller Gastgeber. So auch wieder a28. Februar 2020 um 20:30 Uhr 

Titel des Abends: Rom, Römer, Römerinnen – ein deutscher Romantiker entdeckt Italien

Immo Sennewald trägt vor und moderiert.

Jeder, der einfach nur zuhören oder zum Thema beitragen möchte – sei es mit einem literarischen Text oder einer selbst erlebten Story – ist bei „Leben Lesen“ herzlich willkommen. Wir werden ausgewählte Texte auch auf dieser Internetseite veröffentlichen.
Wer mag, kann sich direkt unten in der Kommentarspalte anmelden, via E-Mail an literatur@outlook.com oder einfach anrufen: 07221 3572390.

Der Eintritt ist wie immer frei, sollte Ihnen der Abend gefallen, freuen wir uns über eine Spende.